Das einst stolze Reich Regnum Luxarion ist schon vor langer Zeit zerfallen doch die Drachenwandler und Greifenwandler, die einst als seine Waffen erschaffen wurden, führen die Feindschaft ihrer einstigen Herrn fort und die menschlichen Fürsten spinnen ihre Intrigen, um ihre eigene Macht zu sichern oder gar noch zu steigern. Erlebe in dieser Reihe wie Menschen, Drachenwandler und Greifenwandler um ihre Zukunft kämpfen und dabei ihre große Liebe finden.

 

Bildrechte: Greif: Parfenov1976/ Shutterstock.com, Drache: Valentyna Chukhlyebova/ Shutterstock.com, Landschaft: Blue Planet Studio/ Shutterstock.com, Mann: KDdesignphoto/ Shutterstock.com, Banner: Andrea Danti/ Shutterstock.com

Cover und Design: Renate Blieberger

 

Regnum Luxarion

Die Gefährtin des Halbbluts

 

Ein romantischer Fantasy Roman für Erwachsene

 

Im zerfallenen Königreich Regnum Luxarion kämpfen Drachenwandler und Greifenwandler um die Vorherrschaft und menschliche Fürsten spinnen ihre Intrigen, um ihre Macht zu vergrößern. In diesem vergifteten Klima wird das Halbblut Caelan sowohl von seinen Verwandten bei den Drachenwandlern als auch bei den Greifenwandlern mit Misstrauen verfolgt. Davon verbittert hat er sein Herz schon vor Jahren hinter einem Schutzpanzer aus Kälte versteckt. Der bekommt allerdings Risse, als die Menschenfrau Katalena in seinem Leben auftaucht und bald wünscht er sich mehr von ihr, als nur eine politische Verbindung. Doch er verschweigt ihr seine Gefühle, weil er überzeugt ist, niemand könne ihn lieben.

 

Katalena wird von ihrem Vater an den Hof der Drachenwandler geschickt, um aus politischen Gründen den jüngeren Sohn des Drachenkönigs zu heiraten. Als ob das noch nicht schlimm genug wäre, erweist sich ihr Zukünftiger auch noch als reichlich kühl. Sie erkennt jedoch recht schnell, dass sich der wahre Caelan nur unter dieser Kälte verbirgt und der geht ihr bald mehr unter die Haut, als ihr lieb ist.

 

Bald haben die Beiden jedoch noch ganz andere Probleme, als ihre Gefühle, weil die Greifenwandler einige Untertanen von Katalenas Vater ermordet haben und somit ein offener Krieg droht.

 

Andere Bände der Serie:

Band 2: Regnum Luxarion - Das Herz des Greifenprinzen

 

Bildrechte: Greif: Parfenov1976/ Shutterstock.com, Drache: Valentyna Chukhlyebova/ Shutterstock.com, Landschaft: Quick Shot/Shutterstock.com, Mann: ArtOfPhotos/ Shutterstock.com, Banner: Andrea Danti/ Shutterstock.com

Covergestaltung: Renate Blieberger

 

Regnum Luxarion

Das Herz des Greifenprinzen

 

 

Ein romantischer Gestaltwandler Roman für Erwachsene

 

Als Prinz und Thronerbe der Greifenwandler wurde Dacian von Kind auf eingebläut, dass er sich keine Schwäche leisten kann und das Reich zu beschützen hat. Ein Prinzip, das ihn seinen besten Freund gekostet und ihn schon vor langer Zeit dazu gebracht hat, sein wahres Ich hinter einer Maske aus Charme und Ironie zu verstecken, um niemand zu zeigen, wie sehr ihn diese Art zu leben quält. Das fällt ihm jedoch zunehmend schwerer, als ihm die Menschenfrau Alinda begegnet. Die tapfere mitfühlende Seele weckt bald Sehnsüchte in Dacian, die er nur stillen kann, wenn er sich ihr öffnet und zu allem Übel scheint sie gegen seinen Charme immun zu sein. Als auch noch einer der Drachenwandler auftaucht und sie ebenfalls umwirbt, ist das Desaster perfekt, zumal sie es noch dazu mit einer magischen Hinterlassenschaft zu tun bekommen, die ganz Regnum Luxarion ins Unglück stürzen könnte.

 

Seit dem Tod ihrer Eltern hat Alinda alle Hände voll zu tun, um ihren zwar abenteuerlustigen doch leider eher naiven Bruder vor Ärger zu bewahren. Als er aus Versehen ein altes magisches Artefakt aktiviert, rettet sie nur das Eingreifen des Greifenwandlers Dacian. Was jedoch erst der Anfang ihrer Probleme ist, denn das Artefakt lässt sich nicht wieder abschalten. Um ihren Bruder vor einer Strafe des Fürsten zu bewahren, macht sie sich auf die Suche nach einer Lösung für das Problem. Zu ihrer Überraschung schließt sich Dacian ihr an und kurz darauf stößt auch noch der Drachenwandler Lachlan zu ihnen, was ihre ohnehin so gut wie unlösbare Aufgabe noch schwieriger macht, weil die beiden Gestaltwandler sich ständig in die Haare bekommen. Davon entnervt sehnt sie das Ende ihrer Aufgabe herbei, muss jedoch bald erkennen, dass weder Lachlan ein angriffslustiger Raufbold, noch Dacian ein verantwortungsloser Frauenheld ist, was sie an der allgemein verbreiteten Meinung über die angeblich blutdürstigen skrupellosen Bestien zweifeln lässt und bald fühlt sie sich den Beiden und vor allem Dacian näher, als ihr lieb ist.

 

Andere Bände der Serie:

 Band 1: Regnum Luxarion – Die Gefährtin des Halbbluts